D’oooh…!!!

July 29, 2007 at 1:35 pm (misc)

Seit Donnerstag sahen 1,4 Mio. Zuschauer „Die Simpsons“ auf der Leinwand. Ganz Deutschland wählt gelb – zumindest im Kino.

Nach Angaben der Verleihfirma sahen sich 1,4 Millionen Zuschauer bereits die Kinoversion von „Die Simpsons“ an – dabei läuft der Film erst seit drei Tagen. In seinem ersten Leinwandabenteuer (nach über 400 TV-Episoden) stürzt Homer Springfield ins Chaos, ausgelöst durch seine legendäre Gier auf Donuts. Es gibt Fragen, die nicht so leicht zu beantworten sind wie die nach seiner Lieblingsspeise.

Gibt es den Ort Springfield in der Realität?
Keine der 29 US-Städte mit Namen Springfield dient als Vorlage für den Comic. Homers Nachbar Ned erklärt: „Springfield grenzt an Ohio, Nevada, Maine und Kentucky“ – das ist jedoch geografisch unmöglich.

Gibt es ein Verbot, an das sich die Zeichner um Erfinder Matt Groening halten müssen?
Bart nackt zu zeigen (wie jetzt im Kinofilm) ist kein Tabu. Allerdings sorgte 2003 eine TV-Folge für einen Skandal. In den Springfield-TV-Nachrichten wurde per Laufband eingeblendet: „Studie: 92 Prozent aller Demokraten sind schwul!“ Das gab Ärger mit dem Sender Fox, der die Simpsons ausstrahlt. Laufband-Meldungen sind seitdem verboten.

Warum ist der Vorspann zu jeder Folge einzigartig?
Der Schriftzug, den Bart zur Strafe an die Schultafel schreiben muss, ist immer ein anderer (im Kinofilm: „Ich darf diesen Film nicht illegal downloaden“). Die letzte Szene des TV-Vorspanns endet außerdem immer verschieden: Die Simpsons stürmen darin ihre Couch, explodieren mal dabei, zerbrechen wie Glasfiguren, schmelzen wie Eis . . .

Spielen Prominente in der Serie mit?
Für viele US-Stars eine Ehre. Sie sprechen ihre gezeichneten Ebenbilder selbst, wie beispielsweise Elton John, Mick Jagger, Elizabeth Taylor. Im Kinofilm machen Tom Hanks und die Band „Green Day“ mit. Auch Arnold Schwarzenegger ist als US-Präsident zu sehen. Er weigerte sich allerdings, sein gezeichnetes Ebenbild zu synchronisieren.

Was ist das Besondere an Barts deutscher Synchronstimme?
Der Junge (10 Jahre) wird von einer Frau gesprochen: Sandra Schwittau.

Wieso haben alle Figuren – bis auf eine – nur vier Finger an jeder Hand?
Eine Hand mit vier Fingern ist einfacher zu zeichnen. Nur Gottes Hand (die in einigen Episoden zu sehen ist) hat fünf Finger.

Hält die TV-Serie einen Rekord?
Sie ist die längste laufende Zeichentrickserie der Welt (seit 1989) und steht im „Guinness-Buch der Rekorde“.

(“Bild” – 29.07.2007)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: